Geld wächst nicht auf Bäumen. Dies ist eine bekannte Redewendung, welche man ohne viel zu überlegen sagt. Stimmt es denn, dass Geld nicht auf Bäumen wächst? 

Es gibt Studien, z.B. von Luther und Gruehn, die belegen, dass es eine signifikante Wechselwirkung zwischen Grundstückspreisen und qualitative Grünflächen gibt. Als Teil der Studie in Frankfurt, Berlin und Malmö (2001) wurde ermittelt, dass eine große Anzahl von Straßenbäumen die Grundstückspreise um 17% ansteigen lassen!

Dieser Effekt wird nicht nur bei Immobilienpreise beobachtet. Studien in Washington (Wolf, 2005) haben erwiesen, dass große Bäume in Einkaufsviertel einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung und das Verhalten der Menschen ausüben. Dazu gehörte auch, dass die befragten Menschen dazu bereit waren 9 – 12% mehr für Waren und Dienstleistungen auszugeben, wenn in Einkaufsgegenden große, gepflegte Bäume vorhanden waren.

Bäume zu pflanzen ist eine Investition

Gesunde, große Stadtbäume haben also nützliche “Nebeneffekte” auf die Stadtkasse! Einen Baum zu pflanzen kostet erst dann etwas, wenn die gewählte Pflanzmethode, den Erfolg des Baumes eingrenzt, sodass in wenigen Jahren eine Ersatzpflanzung erfolgen muss. Wählt man jedoch eine Methode, die dem Baum Bedingungen für ein erfolgreiches Wachsen bietet und so eine lange Lebensdauer garantiert, ist es eine Investition für die Zukunft! Und das nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht.

Bäume beeinflussen unsere Gesundheit

Forscher haben herausgefunden, dass unsere Gesundheit verbessert werden kann, wenn man in der Nähe von Bäumen lebt. Der Unterschied von 10 weiteren Bäumen, kann den gleichen Effekt bewirken wie sieben Jahre jünger zu sein!

Was denken Sie? Wächst Geld doch auf Bäumen?

Schreiben Sie mir Ihre Gedanken doch unten in die Kommentare!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.